Verfehlungen der Vergangenheit: Riley - Miamo Zesi

Meine Rezension zu "Verfehlungen der Vergangenheit: Riley" von Miamo Zesi

 

Meine Bewertung: 

Cover:                 ***

Inhalt:                 ****

Klappentext:    ****


Daten:

Seitenzahl:      403 Seiten

Preis:                 Ebook 4,99€ / Taschenbuch 13,99 € 

Genre:               Liebesroman / Thriller

 

 

 

 Inhalt: 

In diesem Buch geht es um das Navy-Seal-Team von Riley. Deren Vergangenheiten und jetzigen Abenteuer; wie jeder aus dem Team den Partner für's Leben findet.  

 

Fazit:

Gar nicht mal so schlecht. Es ist eine Aneinanderreihung von Kurzgeschichten die miteinander zu tun haben. Oft große Zeitsprünge dazwischen, aber warum nicht... Jede Geschichte läuft nach dem gleichen Schema ab. Es passiert was in der Gegenwart, daraufhin kommt eine Rückblende in der Vergangenheit warum die betreffende Person das aus der Bahn wirft und dann wieder die Gegenwart mit jeweiligen Happy End. Im Großen und Ganzen ist es sehr kurzweilig geschrieben. Man kann das Buch in kürzester Zeit verschlingen. Es ist immer Action geboten, auch wenn man oft etwas mehr das Drumherum vermisst. Es ist halt immer direkt auf den Punkt gebracht. Der Schreibstil ist definitiv  fesselnd, aber was auffällt und was mich auch direkt vermuten lässt (außer die fehlende Verlagsangabe) das es ein Self-Publishing-Buch ist, sind die Rechtschreibfehler und die Formatierungsfehler. Sowas behindert halt den Lesefluss immer sehr, wenn der Satz verfälscht wird durch z. B. Verwechslung von "mir" und "mit" und man zweimal drüber lesen muss, was der Autor eigentlich sagen wollte. Man sollte in sowas halt doch bisschen mehr Zeit investieren, wenn man den professionellen Weg nicht gehen kann bzw. will. Aber ich schweife ab... Das Buch kann man für zwischendurch absolut empfehlen! Es ist ein schöner Zeitvertreib! Am Ende werden es etwas viele Protagonisten und es ist nicht mehr ganz so leicht durchzublicken und man hat ab und zu das Gefühl, dass der Autor bzw. die Autorin das auch nicht mehr ganz geschafft hat, aber das kommt vor.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0