Das Land der goldenen Tempel - Di Morrissey

Meine Rezension zu "Das Land der goldenen Tempel" von Di Morrissey

 

Meine Bewertung: 

Cover:                 ****

Inhalt:                 ****

Klappentext:    ****


Daten:

Erscheinung:   26. November 2014

Verlag:               Weltbild

Seitenzahl:      384 Seiten

Preis:                Taschenbuch 12,99 €

Genre:               Frauenroman / History-Kultur

 

Inhalt: 

Natalie stößt beim Umzug ihrer Mutter auf eine alte Schriftrolle aus Burma, die ihrer Familie nach dem Tod ihres Großonkels zugeschickt worden ist. Gefesselt von diesem Stück versucht sie die genaue Herkunft und Geschichte dieser Rolle herauszufinden und lernt dabei viele neue Freunde und das Leiden des Landes Burmas kennen.

 

Fazit:

Ein schönes Buch. Man wird aufmerksam gemacht auf ein Land das bis vor kurzem noch in der Hand eines brutalen Militärregimes war. Ich muss gestehen, vorher hatte ich von Burma noch nicht wirklich viel gehört. Durch dieses Buch wurde ich aber auf die schreckliche Landesgeschichte aufmerksam und auch auf die einstige Schönheit des Landes.

Die Geschichte selbst hat zwar ein paar Längen, macht dies aber wieder wett durch die verschiedenen schillernden Charaktere die dieses Buch beinhaltet. Ich würde es durchaus weiterempfehlen, auch wenn man etwas länger braucht um es zu lesen. :)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0