Fiona: Beginn - Zsolt Majsai

Meine Rezension zu "Fiona: Beginn" von Zsolt Majsai

 

Meine Bewertung: 

Cover:                 ****

Inhalt:                 ****

Klappentext:    ****

 

Daten:

Erscheinung:   30.05.2014

Verlag:                Verlag 3.0 

Seitenzahl:       260 Seiten

Preis:                  Ebook 6,99 € 

Genre:               DarkFantasy

Amazon-Link*:  Fiona- Beginn 

 

Inhalt: 

Als Fionas Bruder Nathan umgebracht wird, nimmt ihre Mutter Fiona das Versprechen ab den Mörder zu töten. So begibt sie sich auf die Jagd...

 

Fazit:

Mal ein etwas anderes Buch. Geht so Richtung weiblicher "Rambo". Fand ich irgendwie nicht schlecht. Zwar lies ein bisschen das Gefühl für die Verstorbenen zu wünschen übrig und die Ausdrucksweise ist sehr deftig. Daher bin ich etwas zwischen 3 1/2 und 4 Sternen geschwankt. Aber da es zumindest für mich mal was neues ist, habe ich mich für die höhere Wertung entschieden. Es wird vom Verlag als DarkFantasy eingestuft. Dies konnte ich zumindest in Band 1 noch nicht feststellen. Hier war es eher ein Action-Roman. Vielleicht ändert sich das ja in den Folgebänden. Mir gefiel die taffe Art von Fiona, auch wenn sie ihn vieles Blauäugig hineingestürzt ist. Dafür ist ja aber Fiktion. ;) Mir hat's gefallen!

 

Dank:

Vielen Dank an den Verlag 3.0 für die Zusendung des Leseexemplars und für die Bereitstellung des Bildes!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0