· 

Die Schwester der Königin - Philippa Gregory

Kurzzusammenfassung: Viele kennen bestimmt bereits die Verfilmung von diesem Buch. Es geht um Mary Boleyn und ihre Schwester Anne. Mary kommt im Alter von 14 an den Hof von Heinrich den VIII (England) und wird bald seine Geliebte. Doch ihre Familie hat anderes im Sinn und plötzlich wird ihre Schwester ihre größte Konkurrentin um die Aufmerksamkeit des Königs. Wer von den beiden wird die aktuelle Königin von ihrem Thron stoßen?

 

Fazit: Ich war begeistert von dem Buch! Wahrscheinlich bin ich die letzte die es gelesen hat, aber das ist ja bekanntlich oft bei mir so. Philippa Gregory hat mich von der ersten Seite an gebannt und ich konnte kaum noch aufhören zu lesen. Sie kann einen so wie kein anderer einen in die Zeit von damals hinein versetzten und mit den Intrigen am Königshof den Atem rauben.

 

Covergestaltung / Aufmachung: Das Cover ist halt wie so viele aus dem historischen Bereich. Nichts besonderes leider. Da könnte man viel mehr draus machen. Gerade wo ja der atb-Verlag dieses Buch neu verlegt hat jetzt. Finde ich wirklich etwas schade!

 

Spannungsbogen: Spannung war mehr als genügend vorhanden. Ich glaube, es gab kaum eine einzige Seite wo es mal keine Spannung gab. Das Buch hat mich wirklich in Atem gehalten und fast süchtig gemacht. Ich muss die anderen Bücher unbedingt auch lesen!

 

Charaktere: Jeder Charakter hatte eine Hintergrundgeschichte und hat sich perfekt in die Geschichte eingefügt. Man möchte keinen einzigen davon missen. Jeder hat eine so wichtige Position, dass es auffallen würde wenn da etwas fehlen würde. Ganz großes Kino würde ich sagen.

 

Umfeld: Die Autorin hat die Zeiten am Hofe so bildlich und realistisch (meine ich zumindest) dargestellt, dass man sich wirklich dort hin versetzt gefühlt hat. Die verschiedenen Szenerien waren perfekt ausgearbeitet und selbst wenn ich jetzt noch die Augen schließen habe ich alles klar vor mir. Es hat wirklich Eindruck hinterlassen.

 

Einführung: Von der ersten Seite an, war man mitten im Königshof dabei. Ich glaube ich habe fast noch keinen perfekteren Einstieg in eine Geschichte gelesen wie hier. Man hat sich gleich in der Geschichte zu Hause gefühlt und nicht wie ein Beobachter.

 

Ende: Mit dem Ende habe ich absolut nicht gerechnet. Muss auch zu meiner Schande gestehen, dass ich mit der Geschichte der englischen Königsfamilien etwas auf Kriegsfuss stehe. Da gab es einfach zu viel wechsel. *lol* Ich war absolut baff, denn das habe ich so nicht kommen sehen, was wohl für eine perfekte Erzählung gilt.

 

Länge des Buches: Die 703 Seiten hat man kaum gemerkt. Klar hat man etwas länger dran gelesen als an einem dünnen Buch, aber dennoch ist man direkt durch die Seiten gerauscht! Ich würde sagen es war die perfekte Länge für diese Geschichte.

 

Schreibstil: Toll! Toll! Toll! Philippa Gregory kann einen buchstäblich entführen. Ihr Schreibstil ist einfach, leicht und locker. Selbst durch die größten Irrungen und Wirrungen am Königshof, liest man die Seiten so leicht weg als würde man einen Film sehen.

 

Preis - Leistungsverhältnis: 12,99€  sind absolut angemessen für dieses dicke Buch. Es steckt auch sehr viel Recherche hinter dieser ganzen Geschichte was ebenfalls gewürdigt werden muss. Mit diesem Preis bin ich absolut einverstanden!

 

Über den Autor: Philippa Gregory ist wohl die Königin unter den historisch schreibenden Autorinnen. Sie wurde in Kenia geboren, zog aber dann relativ bald nach England. Ihren ersten Roman veröffentlichte sie 1987 und seitdem noch viele mehr. Sie schreibt auch Kurzgeschichten und Kinderbücher.

 

Buchdetails: Die Schwester der Königin - Philippa Gregory - Broschiert 12,99 € / Kindle 9,99 € - 703 S.  - atb-Verlag

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0