Sara Loreen Brandt

ie.

 

 

 

 

 

 

wei

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Interview mit der Autorin Sara Loreen Brandt

weitere Infos unter www.whyindie.de

 

 

 

1. Wie alt bist Du? Wo kommst Du her?

 

Ich bin jetzt 28 Jahre alt. Mittlerweile wohne ich in Bremen, komme aber ursprünglich aus Nordrhein- Westfalen.

 

 

2. Welche Hobbies hast Du neben dem Schreiben?

 

Selbermachen! Gerade stricken, kochen, zeichnen...zur Zeit bin ich Filofax- abhängig. ;)

 

 

3. Wie ist Deine familiäre und berufliche Situation?

 

Beruflich bin ich sowohl Azubi in einer Kanzlei als auch Aushilfe auf unserer Kartbahn hier in Bremen.

 

Familiär bin ich vergeben und in einer glücklichen Beziehung mit meinem Verlobten Julian.

 

 

4. Wie bist Du zum Schreiben gekommen?

 

Mein Antrieb dazu war mein inneres Kopfkino. Früher und auch heute noch bin ich eines dieser Fenstergucker- Kinder beim Autofahren. Kopfkino: An! Besonders, wenn Musik läuft. Irgendwann wollte ich diese Geschichten, die entstanden, aufschreiben. Daraus wurden immer mehr Geschichten, die sich weiterentwickelt haben. Personen tauchten öfter auf, und ich dachte, dass sich diese Geschichten gut kombinieren ließen. Viele Ideen sind in „Schattenengel“ jedoch gar nicht enthalten, die kommen vll später noch (Plane in Gedanken bereits einen Nachfolger der Trilogie ;) )

 

 

5. Wann hast Du denn mit dem Schreiben begonnen?

 

Puh. Angefangen hat es in der Grundschule, ich liebte es, Aufsätze zu schreiben. Die erste, große Geschichte habe ich kurz vor meinem Abi geschrieben, wobei mir viel Jackys Blog („Schriftsteller-werden.de“) geholfen hat.

 

„Schattenengel“ entstand nach sehr langer Planung und Überlegung schließlich 2015, nach einem schweren Fahrradunfall. Durch die anschließende Reha hatte ich genug Zeit, das Projekt endlich in die Tat umzusetzen.

 

 

6. Wie viele Veröffentlichungen hast Du schon und welche?

 

Bisher ist „Schattenengel“ mein erstes Buch. „Buch I: Erde“ bildet den Auftakt einer Trilogie, es folgen also noch mindestens zwei weitere Bände. Ein potentieller vierter Teil ist ebenfalls in Planung, außerdem noch Kurzgeschichten und ein Hintergrundsbuch. Es lauern noch weitere Ideen darauf, veröffentlicht zu werden!

 

 

7. Wie schwierig war es für Dich Dein Buch zu veröffentlichen?

 

Nein, dank Amazon war es sehr einfach. Nur das formatieren hat ein wenig Fingerspitzengefühl erfordert. Erst dachte ich, dass self-publishing für mich nur eine Notlösung sei, aber je mehr ich mich darin einlas, desto attraktiver wurde es. Und nun habe ich darüber sogar einen Verlag gefunden, der die Trilogie verlegen will.

 

 

8. Wie stellst Du Dir Deine schriftstellerische Zukunft vor?

 

Utopische Träume hat wohl jeder Autor! Es gibt ein paar Zwischenziele, die ich mir gesetzt habe, wie etwa einmal den ersten Brief (oder Mail) eines Lesers zu erhalten, mein Buch bei Facebook in einer der Gruppen und in einem Schaufenster zu sehen. Richtig toll wäre auch eine Verfilmung, bin da aber schon mit einem Buchtrailer zufrieden ;)

 

Zunächst werde ich diese Trilogie beenden, dann geht es im „Schattenengel“- Universum erst einmal weiter. Es gibt noch viele Geschichten, die Sam und Lizzie erleben können.

 

 

9. Möchtest Du was zu Deinem aktuellen Roman „Schattenengel“ sagen, bzw. zu den Folgebänden?

 

Ich freue mich einfach unheimlich, dass das Buch bisher so gut ankommt! Da muss ich mich wirklich bei den Lesern bedanken, die bisher so angetan davon waren. Besonders über Rezensionen freue ich mich sehr. Denn gerade in Buch I bzw. eigentlich in der gesamten Trilogie, steckt sehr viel Herzblut und Liebe drin. Ich habe mir gerade mit den Charakteren viel Mühe gegeben und freue mich, dass diese so gut bei den Lesern ankommen. Was will ein Autorenherz mehr?

 

 

10. Was ist Deine Motivation zu Schreiben bzw. Deine Inspiration?

 

Wie schon oben erwähnt: Geschichten aus meinem Kopf mussten einfach zu Papier. Inspiration lieferte mir da vor allem Musik. Ich liebe besonders Spotify, dazu meine Kopfhörer, und schon fließen die Gedanken. Sei es Epische Musik von Spielen, David Garrett oder einfach nur Fall out Boy und Co. Das können ganze Lieder oder nur einzelne Textzeilen sein. Durch die viele Hilfe, die ich der Musik zu verdanken habe, habe ich deswegen jedem Kapitel auch einen Auszug vorangestellt.

 

 

11. Wie zufrieden bist Du mit Deinen bisherigen Veröffentlichungen? (Leserreaktionen etc.)

 

Ich kann mich nicht beschweren! Bisher laufen die Rezensionen sehr gut, habe auch schon mit vielen Lesern persönlichen Kontakt aufgenommen. Es ist toll, mit anderen über deine eigene Geschichte zu reden. Nur schade, dass „Schattenengel“ durch den Amdora- Verlag erst im August wieder verfügbar ist :( Vor allem aber freue ich mich stets, wenn mich jemand anschreibt, er habe das Buch gerade auf seine Wunschliste gesetzt oder eine Rezension geschrieben. Gerade von Rezensionen leben wir Autoren ;)

 

 

Vielen Dank für die Beantwortung der Fragen!

 

0 Kommentare