Die Glücksbäckerei 1 - Kathryn Littlewood

Meine Rezension zu "Die Glücksbäckerei - Das magische Rezeptbuch" von Kathryn Littlewood

 

Meine Bewertung: 

Cover:                 *****

Inhalt:                 ****

Klappentext:    ****

 

Daten:

Erscheinung:   27.11.2014

Originaltitel:   Bliss 1  

Seitenzahl:      348 Seiten

Preis:                 Taschenbuch 8,99 € 

Genre:               Jugend-Fantasy

Amazon-Link*: Die Glücksbäckerei

 

 

 

Inhalt: 

Die Familie Glyck ist schon seit Generationen im Besitz eines magischen Backbuches mit welchem sie eine kleine Dorfbäckerei betreiben. Eines Tages müssen die Eltern Glyck für eine Woche verreisen und übergeben der 12-jährigen Rose den Schlüssel für den geheimen Raum wo das Backbuch gelagert wird. Kaum sind die Eltern weggefahren taucht eine bis dato unbekannte Tante Lily auf und mit einem mal geht alles drunter und drüber...

 

Fazit:    

Gerade eben beim Anlegen dieser Rezension ist mir aufgefallen, dass ich das Buch auf den Tag genau, zwei Jahre nach Veröffentlichungstermin gekauft habe. Das nenne ich mal einen Zufall oder ist es etwas Magie? *lol* 
Der Kaufgrund war natürlich ganz klar das Cover. Wer hat schon mal so ein süßes, romantisches Cover gesehen?! Und sogar mit Glitzer drauf, was man jetzt leider auf dem Foto nicht so sehen kann... Auch der Name der Autorin passt wie die Faust auf's Auge zu so einer Kinder-/Jugendgeschichte. ;) Kathryn Littlewood...Finde ich echt klasse!
Von der Geschichte her ist es sehr gut gemacht. Spannend, abwechslungsreich und auch lehrreich... Leider manchmal etwas arg übertrieben, aber man darf es nicht mit erwachsenen Augen sehen. Man kommt wirklich oft ins Schmunzeln. Die Idee die Kinder nach Gewürzen zu benennne ist z. B. eines der etwas übertriebenen Punkte (Rosemarin, Thymian, Basilikum...). Etwas mehr positivere Selbsteinstellung hätte wohl Rose nicht geschadet, aber auch das erweist sich am Schluß als lehrreich.
Ich kann das Buch wirklich sehr empfehlen und kann es kaum erwarten bis meine kleine Nichte soweit ist mit dem Lesen. ;) Werde mir wohl auch noch die anderen 5 bisher erschienen Bände holen.
0 Kommentare

EdenAcademy - Lauren Miller

Meine Rezension zu "EdenAcademy - Du kannst Dich nicht verstecken" von Lauren Miller

 

Meine Bewertung: 

Cover:                 *****

Inhalt:                 *****

Klappentext:    *****

 

Daten:

Erscheinung:   21.01.2015

Originaltitel:    Free to fAll 

Verlag:                Ravensburger

Seitenzahl:      512   Seiten

Preis:                  Hardcover 16,99 €

Genre:               Jugend

Amazon-Link*:  EdenAcademy

 

Inhalt: 

Rory wurde auf der EdenAcademy angenommen. Die Universität für die Besten der Besten... Unglaublich! Als sie dort ankommt erfährt sie, dass auch ihre Mutter schon dort studiert hat, aber sie verschwand kurz vor ihrem Abschluß. Was ist damals passiert?

 

Fazit:

Wow! Ein toller Jugend-Roman. Wo hat sich dieser nur versteckt? So wirklich viel habe ich ja von dem Buch noch nicht gehört und bin eigentlich nur zufällig bei Arvelle darüber gestolpert weil mir das Cover so gefiel. Eigentlich hatte ich fast mit einer Fantasy-Geschichte gerechnet, statt dessen hat sich was ganz anderes dahinter verborgen, was mich mehr als positiv überrascht hat. Ich fand die Story auf jedenfall richtig mega. Mal was ganz anderes was mir so richtig gut gefallen hat. Ich habe das Buch an nur drei Abenden verschlungen. Konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen. Tolle Charaktere, super Abwechslung und das Setting ist auch einfach Top. Sehr empfehlenswert!

0 Kommentare

Gone Cat: Die stumme Zeugin - Sam Gasson

Meine Rezension zu "Gone Cat - Die stumme Zeugin" von Sam Gasson

 

Meine Bewertung: 

Cover:                 ****

Inhalt:                 ****

Klappentext:    ****

 

Daten:

Erscheinung:   2016

Originaltitel:    The Cat who saw it all

Verlag:                Egmont LYX
Seitenzahl:      346 Seiten

Preis:                  Taschenbuch 14,99 €

Genre:               Jugend-Krimi

 

Inhalt: 

Der 11-jährige Bruno und sein Dad, ein Ex-Detektiv, versuchen den Mord an der Mutter von Bruno's bestem Freund zu lösen. Dabei spielt Bruno's Katze Mildred eine große Rolle..

 

Fazit:

Irgendwie kann ich das Buch vom Genre her schwer einschätzen. Die zur Zeit sehr beliebte Aufmachung weißt auf einen Krimi hin, aber da der 11-jährige Bruno paralell zu seinem Dad ermittelt, würde ich es definitiv auch in das Jugendgenre einordnen. Kann also von jung und alt gelesen werden. Der Schreibstil ist sehr einfach gehalten, was ebenfalls ein Indiz für einen Jugend-Detektiv-Krimi ist. Es liest sich schön leicht weg und ist absolut spannend auch wenn es ab und zu mal kleine längen hat. Mich hat der Roman definitiv überzeugt und würde ihn wieder lesen wollen! Die Charaktere sind mit vielen Facetten beschrieben und aus zum Teil kindlicher Sicht beschrieben, was wirklich mal was anderes ist. Ein echt gutes Buch!

 

Dank:

Mein Dank geht an Lovelybooks.de, die mir mit dem Gewinn und der Teilnahme an der Leserunde mir diese schönen Leseeindrücke geschenkt haben!

0 Kommentare

Lockwood & Co: Die seufzende Wendeltreppe - Jonathan Stroud

Meine Rezension zu "Foreplay Lockwood & Co: Die seufzende Wendeltreppe" von Jonathan Stroud

 

Meine Bewertung: 

Cover:                 *****

Inhalt:                 *****

Klappentext:    *****

 

Daten:

Erscheinung:   11.09.2013

Originaltitel:    Lockwood & Co 1

Verlag:                cbj
Seitenzahl:       432 Seiten 

Preis:                  Hardcover 18,99 €  

Genre:               Jungend, Fantasy

 

Inhalt: 

Lucy, ein Teenager mit außergewöhnlich sensiblen Fähigkeiten Geister zu hören, bewirbt sich bei Lockwood & Co. und wird genommen. Ab sofort versucht sie zusammen mit ihren Kollegen Lockwood und George Geister zu fangen...

 

Fazit:

Ein tolles Buch! Es hat mich von Anfang an gepackt. Bin ewig darum herum geschlichen, da Geistergeschichten so gar nicht mal Fall eigentlich sind, aber jetzt bereue ich es nicht es gelesen zu haben und möchte mir unbedingt auch noch Teil 2 und 3 holen. Es ist super fesselnd geschrieben. Der Autor verschafft es famos Witz und Gänsehautfeeling zu vereinen. Die Idee die dahinter steckt ist wirklich einfallsreich und es ist fantastisch umgesetzt! Es wird von nun an zu einer meiner Lieblingsbücher zählen, direkt neben Harry Potter! Ich bin wirklich begeistert und kann es jedem nur empfehlen!!!

0 Kommentare

So wüst und schön sah ich noch keinen Tag - Elizabeth LaBan

Meine Rezension zu "So wüst und schön sah ich noch keinen Tag" von Elizabeth LaBan 

 

Meine Bewertung: 

Cover:                 *****

Inhalt:                 ****

Klappentext:    ****

 

Daten:

Erscheinung:   01.02.2016

Verlag:                Hanser
Seitenzahl:       288 Seiten 

Preis:                  Hardcover 16,90 € 

Genre:               Jugend

 

Inhalt: 

Duncan startet sein letztes Jahr am Irving-College. Dort ist es Tradition, dass die die letztjährigen Absolventen den neuen eine "Geschenk" in deren Zimmern hinterlassen. Tim, war der Vorgänger von Duncan und hinterlässt ihn einen Stapel CD's mit seiner Geschichte des letzten Schuljahres darauf. Seine Liebe, seine Leiden (er ist Albino), seine Sichtweise...

 

Fazit:

Die Grundidee der Story erinnerte mich stark an "Tote Mädchen lügen nicht", denn auch dort wird die Geschichte mit Hilfe von Kassetten erzählt. Im Großen und Ganzen fand ich das Buch echt gut, auch wenn es irgendwie ewig gedauert hat es zu lesen. Kann aber nicht sagen woran es lag, denn die Charaktere sind gut ausgearbeitet und die sehr einfallsreiche Geschichte war spannend und abwechslungsreich... Ich hätte zwar mit dem Ende begonnen, da man sich die ganze Zeit fragt, was ist denn nun tragisches passiert, weshalb diese CD's überhaupt nötig sind. Wäre vielleicht für den Leser etwas leichter gewesen. Auch die Abgrenzungen zwischen Duncan und Tim hätten besser sein können, da man doch sonst etwas durcheinander kommt beim Lesen. Nichts desto trotz fand ich das Buch echt gut und in das Cover habe ich mich sofort verliebt. 3>

 

Dank:

Unverhofft kommt oft... So dachte ich auch als ich das Buch in meinem Briefkasten entdeckte. Es war ein Gewinn von vorablesen.de. Recht vielen Dank dafür. Normalerweise erhält man ja eine Mail. Da dies nun nicht so war hoffe ich mal, dass niemand anderes auf das Buch gewartet hat. Da es etwas überraschend kam, hat meine Rezi nun auch etwas gedauert.

0 Kommentare

Tote Mädchen lügen nicht - Jay Asher

Meine Rezension zu "Tote Mädchen lügen nicht" von Jay Asher 

 

Meine Bewertung: 

Cover:                 *****

Inhalt:                 ****

Klappentext:    ****


Daten:

Originaltitel:    Tote Mädchen lügen nicht 

Erscheinung:   2012

 Verlag:               cbt

Seitenzahl:      288 Seiten

Preis:                 Taschenbuch 8,99€ / 7,99€ E-Book  

Genre:               Jugend

 

Archiv - Rezi vom 23.06.2013

 

Inhalt: 

Hannah Baker, eine Highschoolschülerin, hat sich umgebracht. Vor ihrem Selbstmord hat sie sieben Kassetten besprochen, die als Paket nach ihrem Tod an alle beteiligten Personen nacheinander versendet werden, die ihrer Meinung nach dazu beigetragen haben, dass sie sich umbringen möchte. Einer davon ist Clay, aus dessen Sichtweise diese Geschichte hier erzählt wird.

 

Fazit:

Von diesem Buch habe ich mir viel versprochen und wurde auch absolut nicht enttäuscht. Die Story und die Art diese zu schreiben, ist mal etwas ganz anderes.

Man hört die Kassetten zusammen mit Clay und erfährt parallel während er die Geschichte anhört seine Gedanken und Gefühle und läuft mit ihm durch die Stadt zu den Punkten die Hannah als Schlüsselorte bezeichnet.

Obwohl eine traurige Geschichte dahinter steht, ist man einfach fasziniert und gefesselt von dem Buch und man will unbedingt wissen, wie es weiter geht und was noch alles geschehen ist. Ein wirklich tolles Buch!

0 Kommentare